Zur Startseite des CVJM Flacht

Projektberichte Projektehaus Flacht
Nachfolgend einige Projektberichte in Bildern.


7 Wochen anders leben - 2016
Sieben Wochen bewusst andere Dinge tun, neue Perspektiven gewinnen, Besonderes erleben... und das im Alltag... Lass Dich begeistern vom 11.2. - 24.3.2016.
„Sieben Wochen anders leben“ ist Deine Chance einmal im Jahr ganz neue und spannende Wege zu gehen. Andere Akzente zu setzen, sich für Neues zu öffnen, etwas zu bekommen aber auch etwas zu geben, für das in der Hektik des Alltags keine Zeit bleibt. Im Kleinen, Persönlichen, für sich selbst Ruhe finden, Ballast abwerfen, Glauben entdecken. Für andere da sein, helfen, Freude schenken oder im Rahmen von Veranstaltungen neue Impulse gewinnen und mit Anderen Gemeinschaft erleben, sich an Lebensfragen wagen. Antworten für die Ewigkeit finden. Wir laden Dich herzlich dazu ein. Das Proha-Team Flacht

Infos auch unter www.proha-flacht.de

7 Wochen anders


Fahrzeugtechnik für Frauen und Männer
Was ich schon immer über das Auto wissen wollte..... Rückblick des Abends am 28.1.2015
Beim
Auto ist es wie beim Fußball. In Deutschland gibt es dazu 80 Mio. Experten. Nach einer Einführung in das Thema Fahrzeugtechnik gab es viel Raum, um Fragen zu stellen. Behandelt wurden Themen und Fragen wie: Wie funktioniert Motor und Getriebe? Brauche ich Allrad? Wieso sind bei der Formel 1 die Reifen so wichtig? Und wenn´s doch mal kracht, wie sicher sind wir dann? Benzin, Elektro, Hybrid... - wohin geht die Reise? Der Referent Martin Jäckle von der Hochschule Karlsruhe versuchte alle Fragen zu beantworten. Sogar bei einigen Schülern fand der Abend großes Interesse. Sie konnten sich wichtige Informationen für ihre Projektaufgabe an der Realschule Rutesheim holen. Der Organisator Johannes Diem - beruflich auch im Automobilbereich tätig - hatte den Abend bestens organisiert. Nachfolgend einige Bilder des nicht alltäglichen Abends im Projektehaus.

Fahrzeugtechnik im Projektehaus
Fahrzeugtechnik im Projektehaus

Fahrzeugtechnik im Projektehaus


Faszination Natur; Bionik
im Projektehaus am 21.4.2010. Zum zweiten Mal kam
Herr Prof. Dr.-Ing. Ramon Estaña von der Hochschule Karlsruhe mit seinem Spezialthema Bionik zu uns ins Projektehaus. Erneut konnten über 40 Personen seinen hochinteressanten Ausführungen folgen, die er unterhaltsam vorgetragen hat. Anschaulich zeigte er auch durch die mitgebrachten Beispiele, was wir in der Technik von der Natur lernen können. Nachfolgend einige Bilder des Abends.


Fahrtenlieder und Lagerfeuerromantik
am 27.07.2007 am Flachter Waldhäusle. Man erinnert sich gerne an laue Sommerabende am Lagerfeuer, Jungenschaftsabenteuer, Zeltlager... Projektleitung: Horst Holzäpfel. Nachfolgend einige Eindrücke in Bildern, an dem auch der Posaunenchor im Rahmen seines Sommerfestes beteiligt hat. Die Jungen spielten Poker bis in die Nacht hinein.


Motorradtour Schweiz/Südtirol im Juli 2006
Als kleine Gruppe von 5 Flachter Motorradfahrradfahren starteten wir am 13.7.2006 eine Alpentour. Durch die Schweiz und über den Splügenpass ging es nach Südtirol zur 1. Übernachtung. Dann waren mehrere kleine und große Pässe angesagt, als Krönung der Gaviapass mit 2652m Höhe. Der 3. Tag führte uns über Livigno in die Schweiz, durch Liechtenstein und Österreich zum Bodensee und über die Alb nach Hause. Eine wunderschöne Tour, über 1200km, und super Motorradwetter. Hubert Körner


Naturschutzgebiet „Hartmannsberg" am 27.05.2006
Nach dem Ende der Schafhaltung um 1960 verbuschte die größte zusammenhängende Schafweide in Flacht. Nach umfangreichen Erstpflegemaßnahmen und der Erneuerung der Schafweidewirtschaft hat sich nun wieder eine artenreiche, attraktive Landschaft entwickelt. Jürgen Herrmann (ausgebildeter Naturführer im Heckengäu) und Dieter Walz (Naturschutzwart) erläuterten die Tier- und Pflanzenarten des Hartmannsberg und beantworteten Fragen zur Pflege von offenen Heideflächen. Anschließend gab es für die über 30 Teilnehmer noch Kaffee und Kuchen im Projektehaus. Nachfolgend einige Bilder der Führung.


Weißwurstfrühstück nur für Männer am 12. März 2006
Unter dem Motto "Männer lasst den Herd heut aus und kommt lieber ins Projektehaus" fand am 12.03.2006 wieder ein Weißwurstessen statt. Die Projektleitung hatten Sabine Stuhlfauth, Birgit Koritkowski und Claudia Looser. Hier ein paar Eindrücke einer Gruppe.


Gesprächige Männerrunde im Proha.


Kochen mit Schorsch am 7.2.2004
Schluss mit Dosenfutter und Päckchensuppen; Sie erfahren Grundkenntnisse über Soßen, Suppen und Beilagen. Gemeinsam bereiten wir ein schmackhaftes Menü, dessen Bestandteile auch für weitere Gerichte verwendet werden können. Dieser Einladung sind am 7.02.2004 elf junge Männer gefolgt. Unter der Anleitung des gelernten Koches Georg (Schorsch) Pfitzenmaier wurden folgende Leckereinen erklärt und zubereitet: Forellenfilets in Balsamicosoße mit Tagliatellenudeln, Rehkeule mit Semmelknödel, Schweinefilet mit Champignonsoße und Wildreis, ..... Bleibt abzuwarten, zu welchem Anlass das Gelernte  angewandt wird. Den Ehefrauen, Freundinnen, Mütter, ... wird es bestimmt schmecken.


Chefkoch Georg (Schorsch) Pfitzenmaier zeigt, wie eine Forelle zubereitet wird.



Aufmerksam verfolgen die Teilnehmer die Instruktionen zur Zubereitung.

 Zur Startseite des CVJM Flacht