Teilbezirks-Posaunentag 2024 in Flacht

Unter dem Thema der Jahreslosung „Alles was ihr tut, geschehe in Liebe“ veranstalten die Posaunenchöre des Bezirks Leonberg ihre Teilbezirksposaunentage am 10. März in Leonberg und am 17. März in Flacht. Beginn ist jeweils um 10.00 Uhr mit einem festlichen Bläsergottesdienst, in Leonberg am 10.3. in der Stadtkirche und in Flacht am 17.3. in der Festhalle.
Im Anschluss findet um 11.30 Uhr jeweils eine Schlussfeier statt.
Herzliche Einladung!

Teilbezirksposaunentag am So. 17.3.2024 in Flacht
Festgottesdienst um 10.00 Uhr in der Flachter Festhalle (Friolzheimer Str. 26)
Schlussfeier um 11.30 Uhr auf dem Kirchplatz der Flachter Laurentiuskirche (bei Regen in der Festhalle)

Probe: Fr. 15.3.2024, 19.30 Uhr in der Flachter Festhalle
So. 17.3.2024: 8.45 Uhr Anspielprobe vor dem Gottesdienst in der Festhalle

Chöre in Flacht aus: Flacht, Friolzheim, Heimsheim, Malmsheim, Mönsheim, Perouse, Weissach und Wimsheim.
Leitung der Bläser: Martin Jäckle

Mehr Informationen unter www.posaunenarbeit-bezirk-leonberg.de

Bezirksposaunentag 2023 in Heimsheim

Der gemeinsamer Bezirksposaunentag am 23.4.2023 in Heimsheim steht unter dem Motto der Jahreslosung 2023 aus 1. Mose 16,13 „Du bist ein Gott, der mich sieht.“
Mit dabei ist auch der Flachter Posaunenchor.

Folgendes steht auf dem Programm:
Festgottesdienst um 10.00 Uhr in der Stadthalle in Heimsheim

Predigt: Pfarrer Cornelius Kuttler, Leiter des ejw.
Leitung der Bläser/innen: Landesposaunenwart Hans-Ulrich Nonnenmann
Schlussfeier um 11.30 Uhr auf dem Heimsheimer Schlosshof


Es werden vorwiegend Stücke aus dem Programm des Landesposaunentags 2023 musizieren.
Mehr Informationen unter: posaunenarbeit-bezirk-leonberg.de

Bericht: Teilbezirks-Posaunentag 2021 in Perouse

Am Sonntag, 17. Oktober 2021 fand in Perouse im Rahmen des 100-jährigen Jubiläums des dortigen Posaunenchors der Teilbezirksposaunentag statt. Mit dabei war unter anderem auch der Flachter Posaunenchor.

Zum Auftakt wurden an verschiedenen Stellen in ganz Perouse von unterschiedlichen Chören des Bezirks einige Lieder und Stücke quasi als Ständchen für die Perouser gespielt. Die Flachter waren an der Kreuzung Wilhelm-Kopp-Str./Rosenstraße eingeteilt.

Im Anschluss machten sich alle auf dem Weg zum gemeinsamen Festgottesdienst im Freien auf dem Platz zwischen Friedhof und Feuerwehrhaus, welcher musikalisch durch den Perouser Posaunenchor gestaltet wurde.
Mit dem Nachspiel wurde das Abschlussblasen mit dem Gesamtchor eingeleitet.

Weitere Informationen und Berichte finden sich unter der bekannten Seite http://www.posaunenarbeit-bezirk-leonberg.de/

Teilbezirksposaunentag am 17.10. in Perouse

Teilbezirksposaunentag im Rahmen des 100-jährigen Jubiläums des Perouser Posaunenchores.
Der Festgottesdienst findet um 10.00 Uhr im Freien auf dem Platz zwischen Friedhof und Feuerwehrhaus statt und wird musikalisch gestaltet durch den Perouser Posaunenchor. Beim Nachspiel spielen die Bläserinnen und Bläser des Bezirks bereits mit. Das „Abschlussblasen“ mit allen Bläsern ist direkt im Anschluss an den Gottesdienst von 10.45 bis 11.15 Uhr am gleichen Platz.
Als „Auftakt“ zum Gottesdienst spielen um 9.30 Uhr die in Perouse beteiligten Chöre des Bezirks einige Lieder und Stücke quasi als Ständchen für die Perouser zu ihrem Jubiläum. Als Orte sind vorgesehen: Der Berich bei der Bushaltestelle beim Rewe, die Kreuzung Heimsheimer Str./Förstlestraße und die Kreuzung Wilhelm-Kopp-Str./Rosenstraße.
Die in Perouse eingeteilten Chöre proben die Stücke vorab in ihren einzelnen Chören. Bei starkem Regen findet alternativ der Festgottesdienst in der Gemeindehalle statt. Hier spielen in dem Fall dann nur die Perouser.

Mehr Informationen unter: http://www.posaunenarbeit-bezirk-leonberg.de/

Bezirksposaunentag 2020 in Weissach

Update: Abgesagt wegen COVID19-Pandemie.

Unser nächster Bezirksposaunentag für den gesamten Bezirk findet am So. 15.3.2020 in Weissach statt. Der Weissacher Posaunenchor feiert 2020 sein 125-jähriges Jubiläum.
Geplant sind beim Bezirksposaunentag:
10.00 Uhr Gottesdienst u. anschließendem Mittagessen in der Strudelbachhalle
14.00 Uhr Abschlussblasen auf dem Weissacher Marktplatz und danach Kaffee in der Strudelbachhalle.
Leitung der Chöre im Gottesdienst: Hans-Ullrich Nonnenmann (LPW)
Probe der Bläserinnen und Bläser: Fr. 13.3.2020, 19.30 Uhr in der Strudelbachhalle

Weitere Informationen auf der Homepage der Posaunenarbeit im Bezirk Leonberg.

Konzert mit dem Schwäb. Posaunendienst am Vorabend des Bezirksposaunentages
Sa. 14.3.2020 in Weissach in der Strudelbachhalle. Mehr hier.

Dauereinsatz des Posaunenchors im Dezember 2017

Viele Termine stehen traditionell im Dezember auf dem Programm. So auch in diesem Jahr. Nachfolgend ein kleiner Dezemberrückblick, der traditionell mit dem Gottesdienst am 1. Advent beginnt und mit dem Jahresabschluss an Silvester auf dem Aidenberg endet.

Ehrung für langjährige Posaunenchorbläser 2017

Im Gottesdienst am 1. Weihnachtsfeiertag 2017 konnten insgesamt vier Bläserinnen und Bläser für ihre langjährige Mitwirkung im Posaunenchor Flacht geehrt werden. Für jeweils 40 Jahre Einsatz erhielten Heiko Leger, Thomas Haselmayer und Jochen Pflüger eine Urkunde des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg überreicht mit einem Vers aus Psalm 100,4 „Danket Gott, lobet seinen Namen“. Für 25 Jahre wurde Damaris Strauß geehrt.
Pfarrer Harald Rockel und Kirchengemeinderätin Angelika Frech dankten ebenso den Geehrten und dem Posaunenchor für die Mitwirkung im Weihnachtsgottesdienst sowie bei den sonstigen Einsätzen im Laufe des Jahres.

Martin Jäckle beim Verteilen der Geschenke an (v.l.) Thomas Haselmayer, Damaris Strauß, Heiko Leger und Jochen Pflüger.

Neujahrskonzert der Gemeinde Weissach am 26.1.2013


Neujahrskonzert in der Strudelbachhalle. Unsere beiden Posaunenchöre aus Weissach und Flacht haben gemeinsam mit den anderen musiktreibenden Vereinen und Organisationen ein anspruchsvolles Programm geboten. Bei der Vorbereitung und Durchführung hatten wir viel Freude. Wir denken, es war für alle Beteiligte und die zahlreichen Gäste ein gelungener Abend. Nachfolgend einige Bilder von Andreas Strohhäcker vom ersten Teil der Posaunenchordarbietung. Weitere Bilder auch unter: http://www.posaunenchor-weissach.de/

Miteinander und generationsübergreifend: Gelungenes Neujahrskonzert 2013

Ein großartiges Konzert mit wunderbaren Melodien erlebten 550 Zuhörer am Samstagabend, 26. Januar, als eine herrliche musikalische Hineinbegleitung in das Jahr 2013. […]
Mit zwei gemeinsamen Auftritten konzertierten auch die Posaunenchöre Weissach und Flacht. Unter der Stabführung des Dirigenten Dr. Martin Jäckle verliehen die Bläser vor der Pause englischer und venezianischer Barockmusik eine neue Lebendigkeit. Einige der Zuhörer waren so fasziniert, dass sie sogar zwischen den Sätzen der Vivaldi-Sonate applaudierten. Nach der Pause, in der sich das Publikum im Foyer von der SingArt Concordia kulinarisch verwöhnen ließ, erfüllten die Posaunenchöre unter dem Dirigat von Andreas Strohhäcker mit reiner Sakralmusik, „Glory Song“, „Du bist die Kraft, die mir oft fehlt“ und „Großer Gott wir loben dich“, gediegen den Saal. Auch hier spendeten einige Begeisterte lautstark Beifall zwischen den Choralsätzen. […]
Zum abschließenden Finale fanden sich alle (erwachsenen) Akteure zu einem großartigen Bühnenbild zusammen, um gemeinsam das feierliche Renaissance-Lied „Alta Trinitá beata“, ein Lob der heiligen Dreieinigkeit“, zu intonieren. Anlass für das Publikum, nochmals einen besonders langen und lauten Applaus in diesem an Beifall reichen Konzert zu spenden.

Quelle: Auszug aus dem Mitteilungsblatt der Gemeinde Weissach vom 6.2.2013

100 Jahre Posaunenchor Flacht – Posaunenfeierstunde

Jubiläumskonzert am 9.12.2012 in der Evang. Kirche in Flacht

Wie der CVJM feierte auch der Posaunenchor in diesem Jahr sein 100-jähriges Jubiläum. Zum Abschluss der Feierlichkeiten luden die Bläserinnen und Bläser des Posaunenchores zu einer Feierstunde am 9.12.2012 ein. Zur Aufführung kamen Werke alter Meister wie Daniel Speer und Samuel Scheidt wie auch moderne Stücke. Natürlich durften auch einige Advents- und Weihnachtslieder und Bachchoräle nicht fehlen. Die intensive Übungsphase im Vorfeld hat sich gelohnt. Die sehr positiven Rückmeldungen sowie der Applaus am Ende bestätigten dies. An der Orgel wurden wir von unserem Bezirksposaunenwart Helmut Nonnenmann begleitet. Die Lesungen und die Liturgie übernahmen Johannes Epple und unser Pfarrer Harald Rockel.
Die Feier ging anschließend im Gemeindehaus mit einer Zeit der Begegnung weiter. Neben Gesprächen bei Sekt und belegten Brötchen wurde mit Bildern und Filmeausschnitten auf 100 Jahre Posaunenchor Flacht zurückgeblickt.
Herzlichen Dank an alle Gäste, die mit uns gefeiert haben sowie an alle, die bei der Vorbereitung und Durchführung mitwirkten.
Unsere Erwartungen wurden beim Jubiläumskonzert – wie bei allen Feierlichkeiten des CVJM im Jubiläumsjahr – übertroffen.
Das vielstimmige Schlusslied des Konzerts „Nun danket alle Gott“ hätte nicht treffender ausgewählt werden können.